Ein Jahr Go-Spiel im Kongfu-Panda-Chinarestaurant in Karlsruhe

Seit einem Jahr gibt es jeden Dienstag einen Go-Abend im Karlsruher China-Restaurant “Kong Fu Panda” in Rintheim.

Die 53 Go-Abende (“Wéiqí-Party” genannt) lockten 546 Veranstaltungsteilnehmer, das sind gut 10 Teilnehmer pro Abend im Schnitt.

Es waren 116 verschiedenen Besuchern (davon weiblich: 45 bzw. 38,7 %) bei den Abenden, mit einem durchschnittlichen Rating von 398 (etwa 17. Kyu), wobei Gäste und Interessierte mit einem Rating von 0 zählen.

Betrachtet man nur die Go-Spieler (ab 20. Kyu) waren es 43 Spieler mit einem durchschnittlichen Rating von 1073 (etwa 10. Kyu). Die Kombination aus chinesischem Essen und Freizeit-Go lockte auch Spieler von außerhalb an. Spezialität des Hauses sind selbstgemachte Nudeln, genannt Lāmiàn.

So konnten wir Spieler aus Baden, Württemberg, Hessen, der Pfalz und sogar Berlin und der Karlsruher Partnerstadt Haale (Saale) begrüßen.

Von den drei wöchentlichen Go-Abenden in Karlsruhe, kann man nur hier schon ab 17:30 Uhr spielen, so sind hier die meisten Kinder dabei. Die Kinder erhöhen den Druck auf den Verein, die Kinder-Kurse aus dem letzten Herbst bald fortzusetzen.

Zusammen mit Wirtin Zhe Sophia Wang freuen wir uns auf der nächste Jahr mit Wéiqí-Partys.

P.S: Zur Zuordnung von Rang und Rating siehe im Karlsruher Go-Turnierhandbuch die Anlage: “EGF-Rating per Rang”