Liang Tian gewinnt Go-Landesmeisterschaft Baden-Württemberg

Am 3. Advent-Wochenende (15.+16. Dezember) 2018 wurde erneut in Stuttgart die Landesmeisterschaft ausgetragen.

Die Meisterschaft ist offen für alle Dan-Spieler, die im Landesverband Baden-Württemberg Mitglied sind. Die Karlsruher waren diesmal mit 2 Spielern angetreten.

Die Entscheidung fiel in der 4. Runde, als die beiden Spieler mit chinesischen Wurzeln Liang Tian 4d aus Karlsruhe auf Chu Volk-Lu 5d aus Stuttgart aufeinander trafen, beide waren bis dahin ungeschlagen. Diese Partie gewann Liang Tian.

Wir gratulieren Liang Tian zum Titelgewinn (nach der Vizemeisterschaft 2016) und Martin Růžička 4 zur Vizemeisterschaft.

Inoffizielle Tabelle

Place Name Club Level 1 2 3 4 5 Siege
1 Tian, Liang Karlsruhe 4 Dan 4+ 2+ 5+ 3+ 6+ 5
2 Růžička, Martin Freiburg i. B. 4 Dan 5+ 1- 6+ 4+ 3+ 4
3 Volk-Lu, Chu Stuttgart 5 Dan 6+ 5+ 4+ 1- 2- 3
4 Walka, Johannes Stuttgart 4 Dan 1- 6+ 3- 2- 5+ 2
5 Maile, Thomas Karlsruhe 2 Dan 2- 3- 1- 6+ 4- 1
6 Schmid, Thomas Stuttgart 2 Dan 3- 4- 2- 5- 1- 0

Quelle: http://www.dgob.de/yabbse/index.php?topic=6991.0

Einladung Winter-Go-Treffen 2019 Karlsruhe

Liebe Go-Freunde,

wir laden herzlich zum 3. „Winter-Go-Treffen“ vom 4. bis 6. Januar 2019 nach Karlsruhe ein. Das dreitägige Treffen wird von den beiden Karlsruher Go-Vereinen „Badischer Go-Verein“ und „Akademische Go-Gruppe Karlsruhe“ gemeinsam veranstaltet.

Wir wollen den Wunsch nach langer Bedenkzeit bei den einen und den Wunsch nach vielen Spielen bei den anderen mit zwei zeitlich verschränkten Turnieren unter einen Hut bringen.

Durch die Verschränkung können schnelle Spieler 11 Runden Go spielen, während die anderen 6 Runden spielen, und dann auch etwa 100 Minuten pro Spieler nachdenken können.

Wie bei uns üblich, gibt es Spielmaterial zum Nachspielen im Nebenraum und auch Pausen zwischen den Runden. Es besteht dort auch die Möglichkeit Xiangqi oder Janggi zu spielen.

Die Go-Treffen sollen immer mehr sein als nur ein Turnier. Es ist die Chance, alte Freundschaften zu vertiefen, neue Freundschaften zu schließen und dabei schöne Partien Go mit gutem Spielmaterial von Angesicht zu Angesicht zu spielen.

Sehen wir uns vom 4. bis 6. Januar 2019 in Karlsruhe beim Go-Treffen?

Wilhelm Bühler   und   Victor Eliachevitch
Präsident   Vorsitzender
Badischer Go-Verein e. V.   Akademische Go-Gruppe

Karlsruhe: Go-Bundesliga 3(A), Spieltag 3 gegen Stuttgart AjiKeshi

Am 15. November 2018 war der 3. Spieltag für die Bundesligamannschaft „Karlsruhe“.

Gespielt wurde auf KGS und alle Spiele sollten wieder gegen 20:15 Uhr beginnen, nachdem Stuttgart eine Verschiebung von Brett 1 auf den Vortrag aus persönlichen Gründen ablehen mussten.

Am Brett spielte daher satt Liang Tian (4d) unser Urgestein Shengda Guo (3d) gegen den kurzfristig nachnomierten Paul Kischkat (1k). Shengda musste im Laufe des Spiels erkennen, dass gegen Paul nicht zu gewinnen war und gab schließlich die Partie verloren.

Am Brett 2 spielte Peter Stackelberg (3d) gegen Andrew Zhang (1k). Die Partie konnte Peter klar gewinnen, Andrew gab auf.

Am Brett 3 spielte Lu Yang (1d) gegen Florian Borchers (3k) ihre erste Partie nach langer Studium-bedingter Spielpause. Die Partie lief nicht gut für sie und sie gab letztlich auf.

Am Brett 4 spielte Jiaqi Duan (3k) gegen Volker Maile (10k) eine spannende Partie, die Volker aber letztlich doch verloren gab.

Für den zweiten Spieltag gab es 4 Brettpunkte (= 2 Siege) und 1 Siegpunkt (= unentschieden). Damit teilt sich Karlsruhe den Platz 1 der Tabelle der 10 Mannschaften mit der Mannschaft „Frankfurter Plateauniker“, die ebenfalls gegen die Stuttgarter das Brett 1 gegen Paul verloren hatten: dgob.de/lmo/lmo.php

Es war ein spannender Abend, der trotz der Überraschung an Brett 1 Spaß gemacht hat. Die Karlsruher freuen sich auf Spieltag 4 am 13. Dezember 2018.

Analyse

Wir haben die Spiele über den Dienst AI Sensei von Leela mit 10000 Playouts für Brett 1 und 1000 Playouts für die übrigen Bretter bewerten lassen:

Go-Spiel in Karlsruhe – Herbst 2018

Liebe Freunde des Go-Spiels in und um Karlsruhe,

dieses Jahr war es etwas ruhiger mit den Rundbriefen, das lag an zahlreichen Änderungen in meinem Privatleben. Auch ohne Rundbriefe wurde viel Go gespielt und es gab zahlreiche Veranstaltungen. Was haben wir uns für den Rest des Jahres noch vorgenommen?

Spielabende

Zusammen mit der AkaGo haben wir dieses Jahr in fast allen Wochen 3 Go-Abende angeboten, das werden wir in der Adventszeit ausdünnen.

Der Dienstag-Abend, der mit seinem Biergarten-Go beliebt war, wird für dieses Jahr bereits am 27. November 2018 das letzte Mal stattfinden. Ab wann (und ggf. auch wo) wir ihn fortsetzen, werde ich dann im Neujahrs-Rundbrief schreiben.

Der Mittwoch-Abend ist unser Hauptabend, er wird am 21. November zum 250. Mal stattfinden und nur am 26. Dezember eine Pause einlegen.

Die AkaGo hat ihren Donnerstag-Abend mittlerweile erfolgreich im Studierendenzentrum Z10 in der Innenstadt-Ost etabliert, dieser Go-Abend wird voraussichtlich ab 20. Dezember 2018 in die Winterpause gehen.

Aktuelle Infos immer auf der Homepage unter „Spielabend“ und im Gospiel:Kalender.

Spielemessen

Im Herbst sind traditionell Spielemessen, in Karlsruhe und Stuttgart soll dabei auch Go beworben werden.

  • 33. Karlsruher SpieleTage: Hier hat uns der Thoule-Verein wieder einen Stand am Sonntag Nachmittag ermöglicht.

Details auf https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Karlsruher_Spieletage_2018

  • Spielemesse Stuttgart: Hier hat der Go-Landesverband einen Stand von Donnerstag bis Freitag und freut sich über Menschen, die Standdienst machen wollen und an Messebesuchern ihre Go-Begeisterung weitergeben wollen. Besonders am Donnerstag und Freitag werden Helfer benötigt, ich bin Samstag da.

Go-Treffen

  • Beim Turnier im Januar wollen wir den Wunsch nach langer Bedenkzeit bei den einen und den Wunsch nach vielen Spielen bei den andern anderen mit zwei zeitlich verschränkten Turnieren wieder unter einen Hut bringen. Durch die Verschränkung können schnelle Spieler 11 Runden Go spielen, während die anderen 6 Runden spielen, und dann auch etwa 100 Minuten pro Spieler nachdenken können. Das hat letzten Januar super geklappt und die Anmeldung ist bereits freigeschaltet.

Mehr über dieses und die weiter geplanten Treffen unter „Turniere“ auf der Homepage bzw. direkt im Wiki unter wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Treffen/Karlsruhe/2019/Winter

Für nächstes Jahr möchte ich bereits ankündigen, dass wir noch öfter gemeinsam Turniere in Deutschland, Frankreich und der Schweiz sowie den EGC in Brüssel (Belgien) gemeinsam besuchen wollen.

Go-Kurs

Am Bismarck-Gymnasium haben wir eine Go-AG dieses Sommer etablieren können, suchen dafür ein bis zwei Betreuerinnen und Betreuer. Die Go-AG hat einen hohen Mädchenanteil. Die Spielstärke ist nach ein paar Wochen noch sehr überschaubar, daher ist der achtsame Umgang mit Jugendlichen (10 bis 17 Jahre) wichtiger als die absolute Spielstärke. Die Go-AG ist keine öffentliche Veranstaltung, wir können das aber auch für andere weiterführende Schulen anbieten.

Go-Kurse für Anfänger konnten wir dieses Jahr nicht anbieten. Hierfür suchen wir dringend weitere Go-Lehrer.

Ich wünsche allen einen schönen Herbst und hoffe, dass wir uns mal wieder beim Go-Abend oder im Januar beim Turnier sehen.

Dein

Wilhelm Bühler

Präsident Badischer Go-Verein e. V.

Liang Tian gewinnt erneut den Münchner Bierseidel

Am 3. und 4. November trafen sich etwa 60 Go-Spieler im Münchner Pelkovenschlössl zum 22. Bierseidel-Go-Turnier. Im Nebenraum spielten 6 Paare um die Deutsche Paar-Go-Meisterschaft.

Nach 5 langen Runden stand Liang Tian (4d, Karlsruhe) zum dritten Mal in Folge als Gewinner fest. Ganz knapp dahinter kam Jonas Fincke (4d, München), der mit dem 2. Platz auch als bester Spieler des Bayerischen Go-Vereins den Titel „Landesmeister“ verteidigte. Auf Platz 3 kam Thomas Kettenring (3d, München), der als einziger Liang besiegen konnte und das Turnier spannend gemacht hat.

Das Ergebnis im Detail auf der Bierseidel-Homepage https://www.schorsch.com/go/bierseidel/results/resu2018-de.html

Karlsruhe: Go-Bundesliga 3(A), Spieltag 2 gegen Berlin Slaughterlake 2

Am 18. Oktober 2018 war der 2. Spieltag für die Bundesligamannschaft „Karlsruhe“.

Gespielt wurde auf KGS und alle Spiele sollten wieder gegen 20:15 Uhr beginnen, nachdem Slaughterlake eine Verschiebung von Brett 2 auf den Vortrag aus taktischen Gründen abgelehnt hatte. Die 2. Mannschaft von „Berlin Slaughterlake“ teilt sich Spieler mit der 1. Mannschaft und ist so nicht so flexibel bei der Aufstellung.

Am Brett spielte Liang Tian (4d) gegen den Rumänen (1d) und konnte sich nach einem langen Spiel mit 13 Punkten durchsetzen.

Das Brett 2 konnte nicht verschoben werden und Shenga Guo (3d) wollte aus Toronto spielen. Dort hatte er aber keinen tauglichen Internetzugang, so dass Peter Stackelberg kurzfristig für ihn einsprang. Peter spielte gegen Andrei Arba (1d) und beide Spieler kämpften, machten Fehler und letztlich setze sich Peter mit 11 Punkten durch.

Am Brett 3 eröffnete Situo Zhang (3d) das Spiel für die Berliner und übersah, dass ein fremder Spieler kam und die Partie startete. Kurz danach ging es dann mit Wolfgang John (1d) in die Bundesliga-Partie. Das Spiel ging klar an Situo, Wolfgang gab nach 58 Zügen auf.

Am Brett 4 spielte Jennifer Fuß (2k) gegen Klemens Hippel (1k) ihre erste Partie der neuen Saison. Die Partie lief für sie nicht gut und sie gab letztlich auf.

Für den zweiten Spieltag gab es 6 Brettpunkte (= 3 Siege) und 2 Siegpunkte (= gewonnen). Damit bleibt Karlsruhe alleine auf Platz 1 der Tabelle der 10 Mannschaften: dgob.de/lmo/lmo.php

Es war ein spannender Abend, der Spaß gemacht hat. Die Karlsruher freuen sich auf Spieltag 3 am 15. November 2018.

Analyse

Wir haben die Spiele über den Dienst AI Sensei von Leela mit 10000 Playouts bewerten lassen:

Karlsruhe: Go-Bundesliga 3(A), Spieltag 1 gegen Westfalen 2

Am 20. September 2018 startete die Bundesligamannschaft „Karlsruhe“ in die neue Saison.

Auch in dieser Saison ist Liang Tian (4d) wieder Kapitän und Wilhelm Bühler (24k) kümmert sich um die Organisation, er ist zum ersten Mal auch selbst spielberechtigt. Gespielt wurde auf KGS und alle Spiele sollten wieder gegen 20:15 Uhr beginnen. Erster Gegner war die 2. Mannschaft von „Westfalen“, die Spieler aus NRW zusammenfasst. Auch in der neuen Saison wird hauptsächlich im Club-Raum in der Karlsruher Innenstadt gespielt.

Am Brett spielte Liang Tian (4d) gegen den Bonner Andreas Bader (1d) und konnte sich nach einem langen Spiel mit 13 Punkten durchsetzen. Das Brett 2 wurde von Shenga Guo (3d) aus Nanjing gegen David Ulbricht (1d, Münster) ausgetragen. David machte es dem Bundesliga-Urgestein Shengda nicht leicht, gab aber letztlich dann doch auf.

Am Brett 3 spielte Peter Stackelberg (3d) und es war wenig spannend. Der von Bielefeld nach Baden umgezogene Vincent Vannier (1d) hat schon oft beim Go-Abend gegen Peter gespielt und gab schon früh auf. Die beiden nutzten die Zeit für eine Nachbesprechung der Partie.

Am Brett 4 war Unruhe zu Beginn, da Neuzugang Situo Zhang (3d) um 20:15 nicht am Brett war und auch per Mobiltelefon oder Online-Chat nicht erreichbar war. Situo hatte einen Fahrradunfall und musste erst noch einen Umweg über das Krankhaus machen, bevor er um 20:30 dann von zuhause gegen Bernhard Kraft (3d, Königswinter) antrat. Für Situo war es die erste KGS-Partie und er hat sie klar gewonnen.

Für den ersten Spieltag gab es 8 Brettpunkte (= 4 Siege) und 2 Siegpunkte (= gewonnen). Damit startet Karlsruhe alleine auf Platz 1 der Tabelle der 10 Mannschaften: dgob.de/lmo/lmo.php

Es war ein spannender Abend, der Spaß gemacht hat. Die Karlsruher freuen sich auf Spieltag 2 am 18. Oktober 2018.

Brett 1

Brett 2

Brett 3

Brett 4

Wir haben die Spiele auch über den Dienst AI Sensei von Leela mit 1000 Playouts bewerten lassen:

Tee-Go-Abend Mannheim und Turnier in Karlsruhe

Liebe Go-Freunde in Nordbaden,

die Sommerferien in Baden-Württemberg stehen vor der Tür und neben den Go-Abenden und dem europäischen Go-Kongress in Pisa gibt es zwei Veranstaltungen, auf die ich gerne hinweisen möchte.

Sommer-Go-Turnier Karlsruhe

Wir werden uns am 3.-5. August zu einem kleines Go-Turnier in Karlsruhe treffen. ich lade insbesondere Anfänger, Kinder und Jugendliche ein, erste Turniererfahrung zu sammeln.

Sollte uns der Spielort gefallen, können wir dort Ostern 2019 ein großes Turnier veranstalten.

Details und Anmeldung für August 2018 https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Treffen/Karlsruhe/2018/Summer

Go-Abend im chinesischen Tee-Haus Mannheim

Ein Traum geht in Erfüllung, am Donnerstag, 23. August 2018 können wir abends im chinesischen Teehaus im Luisenpark Mannheim spielen.

19:30 Einführungsvortrag / 20:00 Go-Spielen

Das Ganze auf Einladung der Stadtpark Mannheim, die das auch in ihren Programmheften für den Sommer bewirbt. Der Luisenpark kostet 9 € Eintritt incl. einem Tee  mehr im Wiki.

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler

P.S.: Und jetzt schon vormerken, unser großes Turnier 2018 ist im Herbst:

Das Mannheimer Herbst-Go-Treffen am 27. und 28. Oktober 2018 ist Teil des European Grand Prix der Europäischen Go-Föderation (EGF), unser Ziel ist ein schönes Go-Treffen mit Turnier, Pausen, Workshop und Vortrag für über 100 Go-Spieler aller Spielklassen.

Das Herbst-Go-Treffen 2017 wurde von der Stuttgarterin Chu Volk-Lu (4d) gewonnen. 2018 wird mit Pavol Lisý erstmals ein europäischer Go-Profi bei einem BadenGo-Turnier antreten.

Details und Anmeldung auf
https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Treffen/Mannheim/2018

Hierfür brauchen wir auch noch Helfer und Übernachtungsplätze-Anbieter (mehr dazu nach den Sommerferien).

Mondo – ein Fest für alle am Samstag 30. Juni 2018

Einladung zu Mondo am Samstag 30. Juni (34. Fest der Völkerverständigung)

Liebe Go-Freunde in und um Karlsruhe,

jeden Sommer feiert die Stadt Karlsruhe ein Fest zur Völkerverständigung, es findet auf dem Stephanplatz hinter der PostGalerie in der Karlsruher Innenstadt statt.

Das Fest der Völkerverständigung tritt ab diesem Jahr unter neuem Namen auf: „MONDO – ein Fest für alle“. Über 60 Vereine und Institutionen präsentieren sich mit Ständen und einem vielseitigen Kulturprogramm. Sie informieren über aktuelle Projekte, Aktivitäten und Veranstaltungen zur interkulturellen Arbeit in Karlsruhe. Spezialitäten aus aller Welt werden angeboten.

Der Badische Go-Verein ist da auch dieses Jahr wieder mit einem eigenen Infostand vertreten.

Das Programm ist online unter http://www.ibz-karlsruhe.de/images/startseite/ProgrammMondo.pdf

Aus dem Programm möchte ich 2 Sachen hervorheben. Es gibt einen Chinesischen Löwentanz auf der Bühne um 13:40 Uhr und der Japanische Chor hat wieder einen Essensstand.

Zeitplan für uns:

7:30 bis 10:00 Aufbau
10:00 bis 11:00 Standbetreuung (vor dem Start um 11 Uhr)
11:00 bis 18:30 Standbetreuung (offiziell)
18:30 bis 19:00 Standabbau

Wer helfen will, meldet sich bei mir – man darfst auch gerne einfach so vorbeikommen.

Ich freue mich auf viele Besucher beim Mondo am Samstag, 30. Juni 2018 und hoffe auf Mithelfer – es wird sicher wieder ein schönes Fest, wie die letzten Jahre auch.

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler

P.S.: In meinem nächsten Brief werde ich dann für die Turniere in der Region Werbung machen, jetzt erstmal nur der Hinweis, dass wir eine neue Turnier-Startseite haben, https://www.badengo.org/go-spielen/turniere/

Go-AG am Bismarck-Gymnasium gestartet

Das Bismarck-Gymnasium ist eines der Gymnasien in Karlsruhe. Mit Matthias von Roth gibt es dort einen Japan- und Denksport-begeisterten Lehrer, so dass die Schule im Schach und dem japanischen Shogi bereits an Wettkämpfen erfolgreich teilnimmt.

Am 17. Mai 2018 hat die Schule mit Unterstützung des Badischen Go-Vereins eine Go-AG gestartet. 15 Schülerinnen und Schüler bekamen eine kurze Einführung in die Geschichte und die Regeln es Spiels von BadenGo-Präsident Wilhelm Bühler, der den kurzfristig ausgefallen Shengda Guo 4d aus China ersetzen musste.

Nach ein paar Runden Atari-Go, um die Geduld der Schüler nicht zu strapazieren, ging es in einen zweiten kurzen Theorieblock und dann konnte schon auf 9×9-Brettern losgelegt werden. Aus den geplanten 2 Schulstunden wurden für ein paar Schüler dann letztlich 180 Minuten.

Nach den Pfingstferien geht es weiter, wobei die Schüler aktuell zwischen 30. Kyu und 20. Kyu Go spielen, ein Großteil der Schüler spielt auch Shogi, Xiangqi oder Schach. Vermittelt wurde der Kontakt zwischen Schule und Verein von der Mutter einer Fünftklässlerin, die als Grundschülerin schon etwas Go gelernt hatte.

Da keiner der Betreuungslehrer stark im Go-Spiel ist, wird die AG von unseren Studenten unterstützt, das Danke für den ersten Nachmittag geht an Onno und Birger; Hanna und Thomas werden bei den künftigen Nachmittagen auch helfen.

Die Go-AG ist eine Schulveranstaltung und nicht-öffentlich. Der Badische Go-Verein bietet aber anderen Schulen gerne auch Unterstützung beim Start einer AG an.

Für Einzelschüler bieten wir ab Herbst wieder Go-Kurse zusammen mit der Chinesischen Schule (CKSK) in Neureut an.

Bildnachweis: Bismarck-Gymnasium (CC-2.0 Anke Hüper)