Go-Spiel in Karlsruhe – März/April 2017

Liebe Go-Interessierte,

alle ein bis zwei Monate möchte ich über neues und bewährtes zum Go-Spiel in und um Karlsruhe berichten.

Karlsruher Frühjahrs-Turnier

Der Badische Go-Verein lädt am 1. und 2. April 2017 zum Go spielen bei Freunden ein. Das 5. „Wéiqí im Weinkeller“ (englisch: Karlsruhe Go Open Spring 2017) bietet auch dieses Jahr ein Turnier mit langen Bedenkzeiten und echten Pausen in einem 4*-Hotel; am Abend gibt es ein gemeinsames chinesisches Abendessen.

Besonders freuen wir uns, dass Laurent Heiser 6d, der lange in Karlsruhe gewirkt hat, beim Turnier mitspielen wird.

Beim Turnier kann man mitspielen, aber auch einfach nur auf einen Kaffee oder zum Abendessen vorbeikommen – und wem die 19×19-Partien zu lange dauern, wir haben ein 9×9-Begleitturnier.

⚫️ Wer Go-Spieler von außerhalb bei sich für das Wochenende aufnehmen kann, meldet sich bitte bei mir.

Details auf https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Karlsruhe/Turnier/2017/Spring

Fragen und Anmeldung am einfachsten per E-Mail.

Go-Kurse

Es wird auch 2017 wieder Go-Kurse geben, Termine stehen noch nicht fest.

Beim Go-Turnier haben wir für den Vormittag des 1. April Janine Böhme von AdYouKi Go e. V. für einen Go-Workshop für Anfänger (10:00–11:30 Uhr) verpflichtet.

Details https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Workshop/Er%C3%B6ffnung_DDK/2017-04-01

Go-Abende

In Karlsruhe wird an 3 Abenden pro Woche Go gespielt, jeder Abend ist dabei etwas anders:

  • ⚫️ Dienstag: 18:00–22:00, hier spielen wir im China-Restaurant Kong Fu Panda, hier sind meist auch Kinder dabei
  • ⚫️ Mittwoch: 19:00–23:00, gespielt wird im Club-Raum in der Innenstadt (Adlerstr. 33), hier haben wir auch unseren Büchertisch
  • ⚫️ Donnerstag: 18:00-22:00, gespielt wird im Studentenhaus am KIT (Nähe Durlacher Tor), das wird von der Hochschulgruppe AkaGo organisiert.

Wir haben neben Meetup auch eine Whatsapp-Gruppe und eine WeChat-Gruppe, wer das nutzen möchte fragt einfach am Go-Abend danach. Eine Anmeldung zu den Abenden ist nicht erforderlich, es ist immer ausreichend Spielmaterial vorhanden.

Kalender zu den Go-Abenden und weiteren Go-Terminen auf https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Kalender

Badischer Go-Verein

Alle Veranstaltungen stehen auch Nicht-Mitgliedern offen, wir freuen uns über weitere Vereinsmitglieder, um das Go-Spiel in der Region weiter auszubauen.

Die Aktive Mitgliedschaft kostet 10 €/Monat (Rabatte gibt es für die Teilnahme an Spielabenden und Turnieren), Mitglieder bezahlen kein Startgeld für unsere Turniere bei Voranmeldung. Mitglied kann man online werden, Details auf https://www.badengo.org/go-verein/mitgliedschaft/

Die Mitgliederversammlung 2017 des Badischen Go-Vereins ist öffentlich und findet am Abend des Go-Turniers statt, Details auf https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Baden/Mitgliederversammlung/2017

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler
– Präsident –

Einladung zur Mitgliederversammlung am 1. April 2017

Liebe Mitglieder,

hiermit lade ich euch zur Mitgliederversammlung am 1. April 2017 in das Achat Plaza Karlsruhe ein.

Wir starten gegen 20:00 Uhr, damit die Turnierspieler vorher noch in Ruhe etwas Essen können.

Die Tagesordnung findet ihr online unter
https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Baden/Mitgliederversammlung/2017

Dort wird dann nach der Versammlung auch das Protokoll zu finden sein.

Wer sich für die Finanzen interessiert, kann schon im Vorfeld einen Blick ins Protokoll der letzten Präsidiumssitzung werfen:
https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Baden/Präsdium/2017-01-31/Protokoll

Die Mitgliederversammlung ist öffentlich.

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler

⚫️ Präsident Badischer Go-Verein e. V. ⚪️

Karlsruhe: 5. Go-Bundesliga, Spieltag 7 gegen Stuttgarter AjiKeshi

Am 9. März 2017 gab es den 7. Spieltag für die Bundesligamannschaft „Karlsruhe“ in der aktuellen Saison. Da mit den Stuttgartern alles per Mail gut vorbereitet war, begannen alle Partien in der Zeit.

Gespielt wurde in Karlsruhe wie immer im Club-Raum. Der Spieltag fiel in die Prüfungszeit, so dass Karlsruhe nur drei Spieler hatte.

Am Brett 1 spielte Shengda Guo 3d aus Nanjing in China, litt diesmal aber unter massiven Verbindungsproblemen zum KGS-Server. Dankenswerterweise eröffnete Thomas Fuchsmann 4k daher die Partie und wartete geduldig auf die Züge von Shengda. Nach Zug 119 gab Thomas auf, da er deutlich hinten lag.

An Brett 2 spielte Kapitän Peter Stackelberg 2d gegen Nikolas Ditz 6k und gewann klar mit 74 Punkten.

An Brett 3 gewann die Stuttgarter Mannschaftskapitänin Silvia Hartig 7k kampflos und ermöglichte damit eine Partie für ihren Nachwuchsspieler.

An Brett 4 spielte Jiaqi Duan 1k gegen Vincenz Tellier 15k eine friedliche Partie, die er mit 35 Punkten gewann. Beim Start des Spiels war weder den Spielern noch den Kapitänen aufgefallen, dass Vincenz bei der Nachspielzeit “Byo-yomi” statt “Kanadisch” ausgewählt hatte, was eine Nachspielzeit von 15 Perioden á 5 Minuten ergeben hätte. Das Spiel endete erwartungsgemäß deutlich vor Beginn der Nachspielzeit.

Für den sechsten Spieltag gab es 5 Brettpunkte (= 3 Siege abzüglich eines Strafpunkts für Forfait an Brett 3) und 2 Siegpunkte (= gewonnen). Damit ist Karlsruhe weiter auf dem 1. Platz in der Tabelle der 18 Mannschaften und hat als einzige Mannschaft 13 Siegpunkte. dgob.de/lmo/lmo.php

Die Karlsruher freuen sich auf Spieltag 8 am 6. April 2017.

Brett 1

Brett 2

Brett 4

Wéiqí-Seminar beim Karlsruher Kultursalon

Der Karlsruher Kultursalon fördert die interkulturelle Kommunikation und veranstaltet seit 2016 regelmäßig Seminare. Im zehnten Seminar stand das Go-Spiel im Mittelpunkt.

Unser Go-Lehrer und China-Referent Liang Tian durfte am Sonntag, den 5. März 2017, gut 2 Stunden über 4000 Jahre Geschichte berichten.

Das Go-Spiel (Wéiqí) wurde in China erfunden und ist eine der vier Künste (chinesisch 四艺 sìyì) im traditionellen China.

Nach einer kurzen Einführung in die Grundbegriffe des Go-Spiels ging der Vortrag durch die Geschichte des Go, einschließlich wichtiger Spieler wie dem 2014 im Alter von 100 Jahren gestorbenen Go Seigen (吳清源), der in China geboren wurde. Im mittleren Teil ging Liang Tian auf die aktuelle Go-Welt (in Europa) einschließlich des Europäischen Go-Kongresses ein.

Im letzten Teil ging es dann um die Software AlphaGo der Google-Tochter Deepmind, die im März 2016 einen Wettkamof gegen Lee Sedol (李世乭) mit 4:1 klar gewann. Während das internationale Schach in der legendären Partie zwischen Garri Kasparow (加里·卡斯帕罗夫) bereits 1996 eine Niederlage gegen einen Computer (IBM Deep Blue) hinnehmen musste, bedurfte es komplett anderer Ansätze, um ein Go-Spiel zu gewinnen. AlphaGo verwendet zusätzlich zu Monte-Carlo-Methoden Lernmethoden für tiefe neuronale Netzwerke.

An dem Seminar in chinesischer Sprache nahmen etwa 40 Personen teil, sowohl Studenten und Mitarbeiter des KITs als auch Berufstätige und Eltern mit ihren Kindern.

Wir danken dem Karlsruher Kultursalon (www.ka-salon.de), dass wir das Go-Spiel präsentieren durften.


Quelle: 卡尔斯鲁厄文化沙龙 (Karlsruher Kultursalon


Benutzerschnittstelle von OGS ist jetzt Open Source

Die Entwickler von OGS haben heute berichtet, dass das Frontend ab sofort Open Source ist.

Der Quelltext ist daher öffentlich auf https://github.com/online-go/online-go.com

Verwendet wurde die “GNU AFFERO GENERAL PUBLIC LICENSE Version 3, 19 November 2007”.

Das sind gute Nachrichten für die Go-Gemeinschaft. Ob das Backend auch Open Source wird, wollen die Entwickler noch nicht zusagen.

Für Go-Spieler ändert sich nichts, für Software-Entwickler unter den Go-Spielern besteht nun die Möglichkeit Verbesserungen einzureichen.

Mehr auf Englisch unter https://forums.online-go.com/t/the-online-go-com-user-interface-is-now-open-source/10987

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler

⚫️ Präsident Badischer Go-Verein e. V. ⚪️

5. Wéiqí im Weinkeller (Karlsruhe Go Open Spring 2017)

Liebe Go-Freunde,

wir laden herzlich zum 5. „Wéiqí im Weinkeller“ (Karlsruhe Go Open Spring 2017) ein.

Im eleganten Ambiente einen 4*-Hotels bieten wir in vier Runden Go mit langer Bedenkzeit, schönem Spielmaterial an allen Brettern und echten Pausen zwischen den Runden.

Für schnellere Spieler gibt es ein 9×9-Marathon-Begleitturnier, zusätzliches Spielmaterial für Nachbesprechungen in einem extra Raum und für die Anfänger am Samstag morgen ein Go-Seminar zu „Grundlagen der Eröffnung“, für die Top-Spieler haben wir einen eigenen Spielraum vorgesehen.

Den Samstag-Abend verbringen wir traditionell gemeinsam bei gutem chinesischen Essen und Go-Spiel im China-Restaurant im Haus gegenüber.

Neuerung dieses Jahr ist die Express-Registrierung bei Vorab-Überweisung des Startgeldes und wir spielen mit Fischer-Modus als Zeitsystem.

Veranstalter ist unser Badischer Go-Verein, der am Samstag-Abend seine öffentliche Mitgliederversammlung hat.

Anmeldung  per E-Mail, Eventbrite, Meetup, WeChat oder persönlich beim Go-Abend

Ausschreibung: https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Karlsruhe/Turnier/2017/Spring und Voranmeldeliste

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler
Präsident

P.S: Wer noch nicht dabei war, kann sich die Berichte vom letzten Jahr ansehen, auf Deutsch und Französisch  https://wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Karlsruhe/Turnier/2016/Berichte

Karlsruhe: 5. Go-Bundesliga, Spieltag 6 gegen Darmstädter Lemminge

Am 18. Februar 2017 gab es den 6. Spieltag für die Bundesligamannschaft „Karlsruhe“ in der aktuellen Saison. Da mit den Darmstädter Lemmingen alles per Mail gut vorbereitet war, begannen wieder alle Partien in der Zeit.

Gespielt wurde in Karlsruhe wie immer im Club-Raum. Die Darmstädter spielten ohne ihre Kapitänin Birgit Petri.

Am Brett 1 gewann Liang Tian 3d nach einer langen Partie gegen Cedric Holle 4k.

An Brett 2 spielte Shengda Guo 3d wieder aus Nanjing in China, er gewann klar gegen Manuel Kitzlinger 5k.

An Brett 3 spielte Mannschaftskapitän Peter Stackelberg 2d mit Emma Stellwag 8k, er gewann das knappe Spiel am Ende durch Aufgabe.

An Brett 4 gewann Jiaqi Duan 1k gegen Katja Gutscher 8k mit 11 Punkten.

Für den sechsten Spieltag gab es 8 Brettpunkte (= 4 Siege) und 2 Siegpunkte (= gewonnen). Damit ist Karlsruhe weiter auf dem 1. Platz in der Tabelle der 18 Mannschaften und hat als einzige Mannschaft 11 Siegpunkte. dgob.de/lmo/lmo.php

Die Karlsruher freuen sich auf Spieltag 7 am 9. März 2017.

Brett 1

Brett 2

Brett 3

Brett 4

Go-Spiel in Karlsruhe – Februar 2017

Liebe Go-Interessierte,

alle ein bis zwei Monate möchte ich über neues und bewährtes zum Go-Spiel in und um Karlsruhe berichten.

Badischer Go-Verein e. V.

Der Badische Go-Verein ist mittlerweile ein eingetragener Verein. Eines der Ziele ist Transparenz, so dass wir regelmäßig auf www.badengo.org Neuigkeiten aus dem Verein veröffentlichen. Das kann man auch als RSS-Feed lesen https://www.badengo.org/2016/rss-feed/

Go-Abende

In Karlsruhe wird an 3 Abenden pro Woche Go gespielt, jeder Abend ist dabei etwas anders:

Wir haben neben Meetup auch eine Whatsapp-Gruppe und eine WeChat-Gruppe, wer das nutzen möchte, fragt einfach am Go-Abend danach. Eine Anmeldung zu den Abenden ist nicht erforderlich, es ist auch immer ausreichend Spielmaterial vorhanden.

Kalender zu den Go-Abenden und weiteren Go-Terminen auf wiki.karlsregion.net/z/Gospiel:Kalender

Go-Turniere

Das kurzfristig angesetzte Winter-Go-Turnier am 7.+8. Januar lockte 50 Spieler und kann als gelungener Test für das Studentenhaus als Turnierort gelten, im Januar 2018 ist der Raum schon gebucht.

In Kürze kommt die Einladung zum Frühlingsturnier am 1.+2. April 2017 in Karlsruhe. Für den Vormittag des 1. April ist ein Go-Workshop für Anfänger (10:00–12:00 Uhr) geplant.

Das größte Go-Turnier Europas ist der Europäische Go-Kongress, der findet dieses Jahr in Thüringen vom 22. Juli bis 5. August 2017 statt.

Mehr zu Turnieren immer auf www.badengo.org/go-spielen/turniere/

Vereinsmitgliedschaft

Alle Veranstaltungen stehen auch Nicht-Mitgliedern offen, wir freuen uns über weitere Vereinsmitglieder, um das Go-Spiel in der Region weiter auszubauen.

Die Aktive Mitgliedschaft kostet 10 €/Monat (Rabatte gibt es für die Teilnahme an Spielabenden und Turnieren); Mitglied kann man online werden, Details auf www.badengo.org/go-verein/mitgliedschaft/

Mit 361 symbadischen Grüßen

Wilhelm Bühler

Präsident Badischer Go-Verein e. V. ⚫️ www.badengo.org ⚪️ einladung badengo.org ⚫️

Weitere DGoZ für die Bibliothek erhalten


Heute kam ein Päckchen mit Deutschen Go-Zeitungen (DGoZ) aus den Jahren 2007 bis 2012 zur Vervollständigung unserer Go-Bibliothek.

Vielen Dank an Ulrich!

Sie haben noch alte DGoZ im Keller? Wir nehmen die Deutsche Go-Zeitung gerne kostenlos an (auch Dubletten) und wir geben Dubletten dann auch wieder kostenlos an Interessierte weiter. Kostenlos liegt nicht daran, dass wir die DGoZ nicht wertschätzen, es liegt einfach daran, dass wir dafür kein Budget haben. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

AkaGo veranstaltet erfolgreiches Winter-Go-Turnier 2017

Am 7. und 8. Januar 2017 gab es das erste Go-Turnier der 2016 gegründeten Akademischen Go-Gruppe Karlsruhe. Mit nur 4 Wochen Vorlauf über die Weihnachtsfeiertage hinweg, gelang ein erfolgreiches Turnier mit 50 Spielern. Es war das Eröffnungsturnier der Turniersaison 2017 und seit 2003 das erste Karlsruher Turnier im Januar. AkaGo-Vorsitzender Victor Eliachevitch eröffnete das Turnier im Festsaal des Studentenhauses am KIT, der einen schönen Rahmen abgab.

Das Hauptturnier hat Martin Růžička (4d, Freiburg im Breisgau) gewonnen. Nur durch SOS geschieden folgten Matthias Terwey (4d, Münster) und Antoine Fenech (5d, Strasbourg).

Die Wertung für die Sonderpreise beim Karlsruhe Go Open Winter 2017, die nicht auf das Rating bezogen sind, wurde analog zur Wertung in der Deutschlandpokal-Ordnung anhand der Siege ermittelt (Wertungstabelle). Beste der 11 Teilnehmerinnen war danach Simone Wälde (4k, Darmstadt),
Die angebotenen Marathon-Nebenturniere auf dem 9×9- und 13×13-Brett wurden nicht gespielt, so dass die AkaGo das freiwerdende Preisgeld für 2 weitere Jugend-Preise nutze. Bei den Jugendlichen (U19 = Geburtsjahr 1999 oder jünger) gewann Shukai Zhang (8k, Frankfurt am Main) vor Janntje Quathamer (7k, Kassel) und Alex Sin (10k, Strasbourg). Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 320 € ausgeschüttet.

Die Spieler kamen aus vier Ländern (Deutschland, Frankreich, Luxemburg und der Schweiz), die größten Auswärtsmannschaften stellten Freiburg im Breisgau mit sieben und Stuttgart mit fünf Spielern. Die weiteste Anreise hatte ein Spieler aus Lemgo (433km). Ein Drittel der Spieler (17) kam aus Karlsruhe selbst.

Das Turnier war Teil des Deutschlandpokals 2017, was 2 Spieler dazu brachte, Mitgliedsanträge für den DGoB-Landesverband zu unterschreiben, zudem förderte der DGoB das Turnier mit der Übernahme der Turnierversicherung; aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit für den DGoB fand die Siegerehrung für den Deutschlandpokal 2016 nicht in Karlsruhe statt.

Die Firmen Buehler.net GmbH und die Omikron Data Quality GmbH unterstützten das Turnier. Der Badische Go-Verein hatte seinen Büchertisch aufgebaut und die Karlsruher Schachfreunde stellten die digitalen Uhren. Für die Überlassung der Räumlichkeiten geht ein Dank an das Studentische Kulturzentrum am KIT und das Studierendenwerk Karlsruhe.

Für die Verpflegung kümmerte sich am Sonntag der deutsch-japanische Chor Der Flügel mit japanischem Mittagessen und am Samstag Abend gab es dank des 4-Runden-Modus einen gemütlichen Go-Abend im China-Restaurant Kong Fu Panda.

Das Turnier hatte als Zeitsystem 75 Minuten plus 3 × 20 Sekunden Byōyomi, die Evaluation ergab, dass es einigen zu lange war, während sich die stärkeren Spieler längeres Byōyomi wünschten. Das nächste Winter-Turnier wird voraussichtlich noch längere Bedenkzeiten bieten und mehr Werbung für das Begleitturnier machen. Die Veranstalter versprechen auch, dass es nächstes Jahr eine bessere Ausschilderung gibt.

Das Turnier hat einen Überschuss von gut 300 € erzielt, der an den Badischen Go-Verein zum Kauf von zentralem Spielmaterial gespendet wurde.

Nächste Turniere

Zum Ende des Turniers machte Turnierleiter Wilhelm Bühler Reklame für die nächsten Turniere, unter anderem für

Der Festsaal ist für den 6. und 7. Januar 2018 bereits reserviert.

Berichte

Bilder vom Turnier finden sich hier: Bilder

Ergebnisse gibt es in der EGD (T170107E) , beim DGoB (17dekarl), Teilergebnis des Deutschlandpokals und im Karlswiki.